Oster Quark Hasen

Für diese Quark Hasen gibt es mittlerweile unzählige Rezepte, und ein jeder meint, DASS ist sein Rezept – ever. Dabei unterscheiden sich lediglich minimale Zutaten. Schon meine Mama hat die Oster Quark Hasen in meiner Kindheit gebacken, und das liegt schon über 50 Jahre zurück. Eigentlich wird es mit Magerquark gebacken. Die ersten habe ich auch damit gebacken, aber sie waren mir nicht fluffig genug. So habe ich herumexperimentiert und letztendlich kam dann dieses für mich Beste Rezept raus.

Allerdings muss ich Euch sagen: man kann sie nicht wirklich noch am nächsten Tag genießen. Was aber geht, wenn Ihr den Teig am Vortag zubereitet, im Kühlschrank lagert und am nächsten Tag backt – optimal.

Und für mich persönlich schmecken sie lauwarm, gerade aus dem Backofen am Allerbesten.

Osterhäschen_3

 

 

 

Zutaten:

  • 100 g Quark 20%
  • 100 g Quark 40 %
  • 1 Ei
  • 100 g Sonnenblumenöl
  • 50 g Milch
  • 50 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker – am Besten den selbstgemachten, der ist intensiver
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Weizenmehl 550 oder Backmehl
  • 1 P. Backpulver

zum Bestreichen:

  • 100 g zerlassene Butter
  • 100 g Zucker und 2 TL selbstgemachter Vanillezucker vermischt

Zubereitung:

Quark, Ei, Milch, Öl, Milch, Zucker, Vanillezucker, Salz Mehl und Backpulver in den Mixtopf geben -> 2,5 Minuten / Knetstufe.

In eine Schüssel umfüllen und etwas ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Butter schmelzen ( in der Mikrowelle geht das ganz flott), den Zucker mit dem Vanillezucker mischen und in eine flache Schüssel oder auf einem Teller geben.

Den Backofen auf 180 ° O/U vorheizen, 1-2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

Nun wird der Teig ausgestochen. Ihr könnt dafür Osterhasen oder Schmetterlinge oder nach Eurem Belieben andere Ausstechförmchen nehmen.

Oster Quarkhäschen_4

 

 

 

Die Teiglinge werden dann mit der flüssigen Butter bestrichen und ca. 10 Minuten goldgelb gebacken. Lasst sie nicht so dunkel werden, sie schmecken heller wirklich besser.

Nach dem Backen die Teiglinge sofort erneut mit der flüssigen Butter bestreichen und anschließend direkt in der Zuckermischung wälzen.

Und dann, eigentlich so schnell wie möglich genießen. :-)

Osterhäschen_1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>